Gewitter-Torte mit Schmand


Zutaten

Für den Biskuitboden: Schokobiskuit
2 Ei(er)
100 g Zucker
100 g Butter, weich
70 g Kakao
80 g Mehl
1 TL, gehäuft Backpulver

Für den Baiserbelag:
50 g Butter, weich
50 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Eigelb
75 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eiweiß
75 g Zucker
50 g Mandelblättchen

Außerdem:
1 Glas Sauerkirschen
2 Pck. Tortenguss, rot
400 ml Kirschsaft, von den Sauerkirschen

Für die Creme: Vanille-Quark
200 ml Milch
2 Pck. Cremepulver (Quarkfein), Vanillegeschmack
500 g Magerquark
200 g Schmand
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

Für den Schokobiskuit:
Die Eier mit Zucker und Butter weich schaumig rühren. (Gerne etwas Zeit investieren – es lohnt sich!) Anschließend Kakao, Mehl und Backpulver sieben, hinzufügen und vorsichtig zu einem homogenen Teig rühren. Die Masse in eine 26er Springform füllen (gefettet und bemehlt) und bei 200 °C Unter-/Oberhitze für ca. 10 – 15 Min. backen.

Den Boden aus der Form lösen, auskühlen lassen und mit einem Tortenring umschließen.

Für den Baiserbelag:
Die Butter mit 50 g Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Masse sieben und gut unterrühren.

Eine 26er Springform am Boden fetten und den Teig auf dem Boden verteilen. Das Eiweiß mit 75 g Zucker sehr steif schlagen und auf den Rührteigboden streichen. Die Mandelblättchen darauf verteilen.

Die Masse bei 160 °C Umluft für 30 – 35 Min. backen. Den Boden aus der Form lösen und langsam auskühlen lassen.

Für die Kirschschicht.
Die Sauerkirschen abtropfen lassen, den Saft auffangen. Den Tortenguss mit dem Kirschsaft aufkochen lassen, die abgetropften Kirschen unterrühren und anschließend die Masse auf den eingefassten Schokobiskuit verteilen. Alles kurz auskühlen lassen.

Für den Vanille-Quark:
Währenddessen die Milch mit Quarkfein und Sahnesteif kräftig aufschlagen. Langsam den Magerquark und den Schmand unterrühren.

Die Quarkcreme auf den Kirschen verteilen und anschließend die Torte mit dem ausgekühlten Baiserbelag abschließen.

Die Torte am besten einige Stunden durchziehen und sacken lassen. Die Torte kann aber auch gleich genossen werden!