Mandarinen Quark Schnitten


Zutaten

3 Ei(er)
3 EL Wasser, heißes
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
100 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
50 g Speisestärke

Für die Füllung:
2 Dose/n Mandarine(n) je 175 g Abtropfgewicht
100 ml Saft (Mandarinensaft, Dose)
6 Blätter Gelatine, weiße
500 g Quark
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale und 2 EL Saft davon
200 ml Schlagsahne, gekühlte

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze (Heißluft: 180°C) vorheizen.

Für den Biskuitteig die Eier und heißes Wasser 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillinzucker mischen, innerhalb einer Minute einrieseln lassen und weitere 2 Minuten schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, zugeben und kurz unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bzw. Springform streichen.

In den heißen Backofen schieben und ca. 10 Minuten backen.

Den Biskuitboden erkalten lassen. Den auf dem Backblech gebackenen Biskuitboden einmal senkrecht teilen, den in der Springform gebackenen Biskuitboden waagerecht teilen.

Für die Füllung die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und 100 ml davon abmessen. Die Gelatine nach Packungsanweisung aufweichen. Den Quark mit Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren. Den abgemessenen Mandarinensaft erhitzen, die Gelatine ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Erst etwa 4 EL der Quarkmasse in der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Quarkmasse verrühren.

Die gekühlte Sahne steif schlagen. Sobald die Quarkmasse beginnt dicklich zu werden, die Sahne zusammen mit den Mandarinen unterheben. Die Füllung auf eine der Biskuithälften streichen und anschließend mit der anderen Hälfte bedecken. Den Kuchen ca. 2 Stunden bis zum Verzehr kalt stellen.

Vor dem Servieren das Gebäck mit Puderzucker bestäuben und in Schnitten teilen.