Toast-Törtchen mit Schinken, Tomaten und Käse


Zutaten

 

 

12 Scheiben Toast

1 Stck. Tomate

4 Scheiben gekochten Schinken

4 Stck. Eier

100 g geriebenen Gouda

100 ml Sahne

Salz und Pfeffer

etwas Schnittlauch

 

Zubereitung:

1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad, Ober- Unterhitze, vorheizen, denn die Vorbereitung geht recht schnell. Von den Toastbrotscheiben jeweils die Ränder mit einem Messer abschneiden. Danach mit einem Nudelholz etwas platt rollen. Eigentlich soll man hier die großen Sandwichescheiben verwenden. Ehrlich gesagt habe ich bisher immer nur die Kleinen verwendet, da wir die immer zu Hause haben. Sicherlich gibt es da geschmacklich auch kleine Unterschiede.

Jetzt das Muffin-Blech noch gut einfetten und den Toast vorsichtig dort hinein drücken.

2. Die Tomate in kleine Stücke schneiden und kurz auf ein Zewa zum abtropfen legen. Ganz einfach deswegen, dass sich im Toast nicht so viel Flüssigkeit sammelt und den Toast eher matschig als knusprig macht. Den Schinken in dünne Streifen schneiden oder würfeln, den Schnittlauch ebenfalls in Röllchen schneiden.

3. Dann die Eier mit der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Aber vorsichtig mit dem Salz, denn meistens ist der gekochten Schinken ja auch schon recht salzig. Nun noch den Käse unterrühren. Wenn du magst, kannst du auch hier schon einen Teil des Schnittlauchs mit beimengen.

Ursprünglich habe ich, wie im Rezept angegeben, erst die Tomaten und den Schinken in den Toast gegeben, und darüber die Eiermasse. Allerdings finde ich, dass der Geschmack der Zutaten nicht gleichmäßig verteilt ist. Meist habe ich dann nur mal Schinken mit Toast zum kauen im Mund, oder Tomaten und Käse mit Ei.

Mittlerweile nehme ich also einen Teil der Käse-Eier-Mischung und verrühre es mit den Tomaten und dem Schinken. Das fülle ich dann in die Toast-Körbchen. Danach verteile ich den Rest der Eiermasse darüber.

4. Die Muffin-Form in den Backofen stellen und bei 180 Grad, für ca. 20 Minuten, backen.

Quelle: meinestube.de