Topfenpalatschinken


ZUTATEN

 

Für den Teig
2Eier (Bio)
2Eigelbe (Bio)
250 Milliliter Milch
Salz
140 Gramm Mehl
Butter (zum Braten)
Fett (für die Form)

Für die Füllung
250Gramm Magerquark
0,5Zitronen (Bio)
50Gramm Butter (weich)
40Gramm Puderzucker
1Ei (Bio)
1EL Vanillepuddingpulver
2EL Rumrosinen

Für den Guss
180 Milliliter Milch
225 Gramm Crème fraîche
50 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eigelbe (Bio)
Puderzucker (zum Bestäuben)

ZUBEREITUNG

FÜR DEN TEIG:
1.Eier, Eigelb, Milch und Salz verrühren. Mehl mit einem Schneebesen unterrühren. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig etwa 8-10 dünne Pfannkuchen (Ø 18-20 cm) backen.

FÜR DIE FÜLLUNG:
1.Quark in einem Sieb abtropfen lassen. Zitrone abspülen, trocknen, Schale abreiben. Den Saft auspressen. Butter, Zitronenschale und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers hell und cremig schlagen.
2.Ei trennen. Eigelb, Quark, Puddingpulver und Zitronensaft unter die Buttermischung rühren. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Eischnee und Rosinen unter die Quarkcreme heben. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
3.Pfannkuchen mit Quark bestreichen, aufrollen und in eine gefettete Auflaufform (20 x 28 cm) legen. Im Ofen etwa 12-15 Minuten vorbacken.

FÜR DEN GUSS:
1.Alle Zutaten verrühren, über die Pfannkuchen gießen und weitere 15 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.

TIPP!
Besonders gut schmeckt der Palatschinken, wenn man ihn gleich nach dem Backen mit etwas Orangenlikör beträufelt und erst dann mit Puderzucker bestäubt.